IndorTec® SE

Sockel-Entlüftungsprofil aus Edelstahl

IndorTec® SE

Das IndorTec® SE Sockel-Entlüftungsprofil aus hochwertig geschliffenem Edelstahl wird in Kombination mit den IndorTec® FLEXBONE-VA bzw. -2E Entkopplungssystemen oder der IndorTec® THERM-E Elektro-Flächenheizung eingesetzt, und gewährleistet eine beschleunigte Entlüftung von Restfeuchte aus dem Untergrund. Feuchte Sockelflächen gehören so der Vergangenheit an. Das Profil deckt die Schnittkante des Sockelbelags ab und sorgt für einen sauberen Abschluss nach oben.

IndorTec® SE

Das IndorTec® SE Sockel-Entlüftungsprofil ist geeignet für Sockelfliesen mit einer Dicke bis max. 11 mm und einer Höhe von max. 67 mm. Bei dünneren Fliesen, Mosaik oder anderen Sockelbelägen bis max. 10 mm kann zusätzlich ein IndorTec® SE-BT Belagsträger verwendet werden.

  1. IndorTec® FLEXBONE-VA Verbundentkopplung
  2. AquaDrain® RD Randdämmstreifen
  3. Natursteinbelag / Fliese
  4. MorTec® SOFT
  5. IndorTec® SE Sockel-Entlüftungsprofil
IndorTec® SE

     

Technische Kurzinfo
  • Material: Edelstahl, geschliffen, Werkstoff Nr. 1.4301
  • Mit integrierten Entlüftungskanälen für eine beschleunigte Entlüftung von feuchten Untergründen in Kombination mit IndorTec® FLEXBONE-VA, IndorTec® FLEXBONE-2E oder IndorTec® THERM-E
  • Bei Einsatz des IndorTec® SE Sockel-Entlüftungsprofils ist die Verlegung von IndorTec® THERM-E, IndorTec® FLEXBONE-2E und IndorTec® FLEXBONE-VA  auf CA-Estrichen bei einer Restfeuchte ≤ 2,0 CM % zulässig. Die technischen Richtlinien und Merkblätter der Oberbeläge bzw. Hersteller sind dabei zu berücksichtigen.
  • Sauberer Sichtabschluss der Sockelkante
  • Das Profil deckt die Schnittkante des Sockelbelags ab und gewährleistet einen sauberen Abschluß nach oben.
  • Geeignet für Sockelfliesen mit einer Dicke bis max. 11 mm und einer Zuschnittbreite von max. 67 mm -> bei dünneren Fliesen, Mosaik oder anderen Sockelbelägen bis max. 10 mm und/oder wenn eine Abdichtung angeschlossen werden soll zusätzlich IndorTec® SE – BT Belagsträger verwenden. Max. Dicke des Sockelbelags beträgt beim Einsatz des Belagsträgers 10 mm.
  • Montage Profil/Sockelfliesen mit DiProtec® FIX-MSP, Profil kann wahlweise auch angeschraubt werden