Sletzlager

Stelzlagersysteme

Perfekt für großformatige Beläge

Stelzlagersysteme

Perfekt für großformatige Beläge
Sletzlager

Stelzlager – Systemlösungen für aufgestelzte Beläge

Die Unterkonstruktion von Terrassen oder Balkonen ist ebenso wichtig, wie das Fundament von Häusern. Kommt es im Fundament zu Fehlern wirkt sich dies auf die gesamte Konstruktion aus und führt bei der Nutzung zu massiven Problemen. Stelzlager bieten für diese Problematik die perfekte Lösung. Sie sind flexibel einsetzbar und stellen einen guten und soliden Untergrund für viele aufgestelzte Beläge dar.

Gerade in Kombination mit immer größeren Belagsformaten bieten aufgestelzte Systeme den Vorteil einer spannungsarmen Plattenverlegung. Darüber hinaus sind sie nahezu witterungsunabhängig einsetzbar und leichtgewichtig – bei Dachterrassen oft ein entscheidendes Kriterium.

GUTJAHR hat mit der TerraMaxx® Linie vier unterschiedliche Komplettsysteme entwickelt – von der Trockenverlegung auf Stelzlagern über den Einsatz von Rahmensystemen bis hin zur punktweisen Fixierung von Platten. Je nach Untergrund, Aufbauhöhe oder Belagsart bieten wir damit Planern und Verarbeitern immer die optimale Systemlösung für dauerhaft schöne Balkon- und Terrassenbeläge

Vorteile von Stelzlagern

Schnelle und leichte Verlegung

Bei einem passenden Untergrund sind beispielsweise Terrassenplatten auf Stelzlagern leicht und schnell installiert. Voraussetzung für die Stelzlager ist ein geeigneter Untergrund. Zudem ist für die Installation und Verlegung kein Spezialwerkzeug notwendig, und kann sogar starke Neigungen ausgleichen.

Höhenanpassung der Stelzlager

Die individuelle Höhenanpassung ist ein besonderer Vorteil der Verlegung mit Stelzlagern. Es ermöglicht ein ausgleichen von unterschiedlichen Höhen, Unebenheiten oder Gefällen. Gerade die Gefälle sind für höhenverstellbare Stelzlager kein Hindernis, sie sorgen für ein optische ansprechendes und funktionales Ergebnis. Unebenheiten des Untergrunds werden durch die stufenlos verstellbaren Stelzlager ideal ausgeglichen. So kann sichergestellt werden, dass der Boden später waagerecht liegt.

Effiziente Wasserableitung

Bei der Terrasseninstallation mit Hilfe von Stelzlagern können beim Verlegen des Belags offene Fugen zum Untergrund bestehen bleiben. Diese Fugen bieten den wertvollen Vorteil, dass Wasser und Wasserrückstände sich nicht ansammeln und verhindern die Bildung von Pfützen und Wasserdepots. Wasser wird zuverlässig und sicher durch die Stelzlager hindurch abgeleitet, sodass keine witterungsbedingten Schäden, wie Frostsprengungen, Unkraut oder Kalkablagerungen, entstehen können. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass durch das Abrinnen des Wassers Verschmutzungen weggespült werden.

Beläge auf den GUTJAHR Stelzlagern können ebenso mit einer Silikonfuge verlegt werden. Hierzu muss der Oberbelag in einem Gefälle von 15 Grad verlegt sein.

Praktisch mit Hohlraum für Leitungen & Kabel

Durch die Verwendung von Stelzlagern entsteht einen Hohlraum mit ausreichend Platz, um Rohre und Leitungen zu verstecken, abzudecken und effizient sowie sicher zu schützen. Trotzdem sind sie durch Anheben des Belags leicht zugänglich und somit leicht zu reinigen.

Gesamte Systemlösung für Stelzlager aus einer Hand

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen zur Auswahl und den Einsatz unserer Stelzlagern? Als Experten beraten wie Sie gerne und beantworten Ihre Fragen. Treten Sie mit uns in Kontakt und schreiben uns eine Nachricht.

 

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Stelzlagern

Ein Stelzlager ist eine aus Kunststoff bestehende, kreisförmige Scheibe, auf der ein Fugenkreuz angebracht ist. Darauf werden geeignete Plattbeläge verlegt. Die Stelzlager schaffen einen Hohlraum, um Wasser auf dem Balkon oder der Terrasse, dass über die Fugen eindringt zu entwässern. Soll der Terrassenbelag ohne Mörtel verlegt werden, empfiehlt sich ein Trocken-Stelzlager. Bei dieser Art von Stelzlagern wird beim Verlegen kein Mörtel benötigt.

Ein Trocken-Stelzlager wird immer dann benötigt, wenn Terrassenplatten ohne Mörtel und Splittbett verlegt werden soll. Durch die Stelzlager werden Frost- und Wasserschäden vorgebeugt, da Stauwasser durch den Hohlraum abfließen kann.

Es gibt zwei Arten von Stelzlagern. Unter anderem unterscheiden sie sich in starre und höhenverstellbare Stelzlager sowie in ihrer Verlegart. Das heißt, dass Stelzlager trocken oder mörtelbasiert verlegt werden können. Eingesetzt werden sie je nach Gegebenheit des Untergrunds und den Anforderungen an den neuen Belag.

Die Anzahl der benötigten Stelzlager ist abhängig von der Größe des Belages. Bei Keramikelementen im Format von 60 x 60 cm werden beispielsweise im Durchschnitt 3 Stelzlager pro Quadratmeter benötigt.